NORDFABRIK AG

Schanzenstrasse 4c
3008 Bern
Tel.034 420 16 16
mail@nordfabrik.ch

NF_Web_Platin_Partner
banner_img1
SCROLL
Yannik Grimm
Yannik Grimm
Juli 18, 2023

Kurz zusammengefasst:

  • Inbound-Marketing lockt Verbraucherinnen und Verbraucher durch spezifischen, relevanten Content an.
  • Outbound-Marketing sendet allgemeine, breit gefasste Botschaften aktiv an die Zielgruppe.
  • Langfristiger Erfolg erfordert einen ausgewogenen Marketing-Mix und kontinuierliche Leistungsbewertungen.
Inbound vs Outbound marketing visual comparison: a figurine drawn to a magnet represents inbound strategy, while another figurine targeted by a megaphone represents outbound strategy.


In einer Welt, in der Kundinnen und Kunden informierter und wählerischer sind denn je, sind klassische Marketingtaktiken nicht mehr ausreichend. Die Menschen suchen nach passgenauen Lösungen. Genau hier kommt das Inbound-Marketing ins Spiel, welches einen ganz anderen Ansatz verfolgt als das traditionelle Outbound-Marketing. Doch was versteht man eigentlich unter Inbound- und Outbound-Marketing und welche Vorteile bringen die zwei Methoden mit sich?


Was ist Inbound-Marketing?

Inbound-Marketing ist ein kundenenorientierter Ansatz, bei dem es darum geht, (potenzielle) Kundinnen und Kunden durch wertvollen, relevanten und interessanten Content anzulocken und auf die Website deines Unternehmens zu führen. Statt aufdringlicher Werbung setzt du auf hilfreiche Inhalte, die genau die Fragen und Probleme deiner Zielgruppe adressieren. Du und dein Team baut Vertrauen auf und zeigt euch als Expertinnen und Experten in euren Fachgebieten. Typische Inbound-Methoden sind Blogging, Social Media, SEO und E-Mail-Marketing. Weitere ausführlichere Informationen dazu findest du hier: Inbound-Marketing.

Inbound-Marketing-Beispiele

  • Blogartikel, die auf die Bedürfnisse und Fragen deiner Zielgruppen eingehen (als Beispiel der HubSpot-Blog, der hilfreiche Tipps für Marketing und Vertrieb bietet)

  • Social-Media-Posts, die hilfreiche Tipps und Tricks bieten (als Beispiel hier eine Infografik mit hilfreichen Infos zum Thema Lead-Generierung)

  • Videos, die deinen Kundinnen und Kunden einen direkten Nutzen bringen (als Beispiel hier ein einfach verständliches Tutorial-Video zum HubSpot CRM)

 

Was ist Outbound-Marketing?

Outbound-Marketing ist der traditionelle Weg des Marketings, bei dem Unternehmen ihre Botschaften aktiv an die Zielgruppe herantragen. Oft wird dies in Form von Unterbrechungswerbung, wie zum Beispiel TV- und Radiospots, Print-Anzeigen, Direktmailings, Telemarketing und Messeauftritte umgesetzt. Diese Methoden können effektiv sein, um kurzfristig Aufmerksamkeit zu erregen, sie sind aber oft teurer und weniger zielgerichtet als Inbound-Methoden.

Outbound-Marketing-Beispiele

  • TV- und Radiowerbung

    (als Beispiel hier die Super-Bowl-Werbespots von grossen Marken wie Amazon und Disney)

  • Zeitungs- und Zeitschriftenanzeigen

    (als Beispiel hier die Print-Anzeigen von Marken wie BMW oder Lipton)

  • Direktmailings und Telemarketing

    (als Beispiel hier ein paar Telemarketing-Firmen, die Dienstleistungen per Post oder Telefon anbieten)

Unterschiede_Inbound_Outbound_Marketing

Vorteile und Nachteile

Doch welche Vorteile und Herausforderungen bringen Inbound- und Outbound-Marketing-Methoden mit sich? Welche Strategie hat das grössere Potenzial für dein Unternehmen? 

Vorteile mit Inbound-Marketing:

  • Geringe Kosten
    Im Vergleich zu teuren Outbound-Kampagnen ist Inbound-Makreting deutlich kosteneffizienter, da der Fokus auf Content-Erstellung liegt.

  • Bessere Zielgruppenausrichtung
    Mit Inbound kannst du genau die Personen ansprechen, die sich selbst als potenzielle Kundinnen und Kunden qualifiziert haben. Sie haben aktiv durch einen Download oder eine Newsletter-Anmeldung Interesse an deinem Content oder deinen Produkten bekundet.

  • Investition statt Kostenfaktor
    Statt in kostenintensive Ad-Kampagnen zu investieren, fliessen Ressourcen in qualitativen Content, der eine höhere Position bei Google sichert – organisch und ohne zusätzliche Kosten. Authentischer und relevanter Content wird höher gerankt und unterstreicht deine/eure Kompetenzen im jeweiligen Fachbereich.

Nachteile mit Inbound-Marketing:

  • Längerer Zeithorizont
    Inbound erfordert Zeit und Geduld, um seine Wirkung zu entfalten. Im Vergleich zu Outbound-Marketing kann es länger dauern, bis messbare Ergebnisse erzielt werden.

  • Ständiger Content-Bedarf
    Um mit Inbound-Methoden erfolgreich zu sein, muss regelmässig neuer, qualitativ hochwertiger Content erstellt werden. Das kann für Unternehmen mit begrenzten Ressourcen eine Herausforderung sein.

Vorteile mit Outbound-Marketing:

  • Schnelle Ergebnisse
    Outbound-Marketing kann kurzfristig Aufmerksamkeit erregen und rasch Bekanntheit für dein Unternehmen schaffen.

  • Breite Reichweite
    Mit Outbound-Marketing kannst du eine grosse Anzahl von Menschen erreichen, auch solche, die noch nicht aktiv nach deinen Produkten oder Dienstleistungen suchen.

Nachteile mit Outbound-Marketing:

  • Hohe Kosten
    Outbound-Marketing kann teuer sein, insbesondere bei gross angelegten Kampagnen wie TV-Werbespots und Print-Anzeigen.

  • Geringere Akzeptanz
    Die Konsumentinnen und Konsumenten von heute sind oft immun gegenüber aufdringlicher Werbung und neigen dazu, diese zu ignorieren oder gar abzulehnen.

 

Fazit

In der wettbewerbsintensiven Welt von heute ist ein effektiver Marketing-Mix der Schlüssel zum langfristigen Erfolg. Dabei ist es entscheidend, die eigenen Zielgruppen und deren Bedürfnisse zu verstehen. Inbound-Marketing, das auf den Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen mittels relevantem Content abzielt, ist besonders attraktiv für KMUs. Aber auch Outbound-Marketing hat seine Berechtigung, wenn es darum geht, in möglichst kurzer Zeit Aufmerksamkeit zu erregen und eine breite Zielgruppe zu erreichen.

Es ist von Vorteil, wenn du deine bisherigen Marketingaktivitäten auswertest, erfolgreiche von weniger erfolgreichen Kampagnen unterscheidest und relevante Metriken – wie generierte Leads oder Conversion-Rate – nutzst, um den Erfolg zu messen.

Während der Fokus im modernen Marketing auf Inbound-Methoden liegt, kann eine ausgewogene Kombination aus Inbound- und Outbound-Ansätzen dazu beitragen, deine Marketingziele effektiv zu erreichen und dein Unternehmen nachhaltig zu stärken. Die kontinuierliche Anpassung und Optimierung dieses Marketing-Mix kann den Erfolg deiner Kampagnen maximieren.